Vom Berater zum Coach

Die „richtigen“ Beratungsleistungen spielen gerade für Ein-Personen-Unternehmen eine Rolle – das zeigt eine Online-Erhebung in der Steiermark. Die Berater greifen als Coaches in das Unternehmen ein und sollen unternehmensrelevante betriebswirtschaftliche und steuerliche Themen ganzheitlich überblicken und bei Bedarf Kurskorrekturen vornehmen.   

Gründen ist gerade in! Derzeit stellen Ein-Personen-Unternehmen in Österreich über ein Drittel aller marktorientierten Unternehmen dar – rund 15 % davon in der Steiermark. Tendenz steigend! Gründerinnen und Gründer müssen sich aber nicht nur um ihr Hauptgeschäft kümmern. Intensive administrative Tätigkeiten und rechtliche, finanzielle sowie strukturelle Herausforderungen runden das Tagesgeschäft ab und bringen gerade euphorische AlleinunternehmerInnen an ihre Belastungsgrenzen. Eine steiermarkweit durchgeführte Online-Erhebung* zeigt, dass ganzheitliche und stark personalisierte Angebote von Unternehmens- und Steuerberatern, die Unterstützung sein könnte, die den (Markt-)Erfolg von EPUs nachhaltig sichert.

Ganzheitlich beraten – von Anfang an und das mit Herz

Beratungsleistungen müssen jedenfalls vielseitig sein, zeigen die Befragungsergebnisse. Gut, wenn man bereits von Anfang an von „der richtigen Crew an Bord“ unterstützen lässt. Wichtig ist, dass Sie als Gründerin bzw. Gründer im ersten Schritt Ihr Angebot und Ihre (potenziellen) Kunden miteinander abstimmen. Übrigens: Das, was Sie aus einer brillanten Idee heraus produzieren und leisten soll von Herzen kommen – dann trifft es auch ins Herz. MMPR bietet im Zuge des Start-up-Bausteinkastens ganzheitliche Beratungsleistungen für Gründerinnen und Gründer an. Das beginnt mit dem

  • Businessplan als Finanzierungs- und Positionierungsgrundlage, geht
  • über Prozess und Ablaufoptimierungscheck durch den Einsatz von passenden Softwaretools und endet je nach Anforderungen bei
  • Blogredaktion oder Kundenmagazin, um eine authentische und zielorientierte Kommunikation mit Ihren Kunden sicherzustellen.

*Details zur Befragung: 14.090 EPU in der Steiermark bildeten die Grundgesamtheit der Online-Befragung. 3.180 ausgewählte EPU erhielten den Fragebogen per Online-Link. Der Rücklauf betrug 259 vollständig ausgefüllte Fragebögen, wobei 252 verwertet werden konnten.